Skip to main content

Luxusuhr.net - Uhren Test, Ratgeber & Kaufberatung

Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test

- Zuletzt aktualisiert: 02.12.2022
HerstellerJunkers
AufzugAutomatik
GlasHesalit
ArmbandLeder
Wasserdicht5 bar / 50 m
KaliberMiyota 9132
StilElegant
Durchmesser41 mm
UrsprungDeutschland

>> Zu unserer Uhren-Empfehlung

Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test

Unser Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test zeigt, wie gut sich diese Automatikuhr im Alltag wirklich schlägt. Die Junkers Automatikuhren gelten im allgemeinen als robust und zuverlässig, außerdem sorgt das Miyota 9132 Uhrwerk für gute Präzision. Elegante Uhren aus Deutschland gibt es viele, insbesondere diese Junkers Uhr hat in unserem Automatikuhren Test aber überrascht. Unsere Redaktion zeigt, wie dieses Modell im Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test abgeschnitten hat.

In diesem Armbanduhren Test gehen wir vor allem der Frage nach, wie gut eine Uhr mit Miyota 9132 Kaliber und Hesalit als Uhrenglas für gerade einmal 599 € überhaupt sein kann. Die Bewertung von 5 von 5 möglichen Sternen zeigt auf jeden Fall bereits, dass diese Junkers Uhr durchaus Potential hat.

Zunächst fällt im Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test natürlich auf, dass das Gehäuse dieser Uhr mit 41 mm zwar markant ist - dank des Armbands aus Leder passt aber alles gut zusammen. Die Wasserdichtigkeit wird vom Hersteller Junkers mit 5 bar / 50 m angegeben - damit ist man für den Alltag gut gerüstet. Elegant ist dieses Modell auf jeden Fall - aber hält die Uhr auch, was sie verspricht?

Dank Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige bietet die Baubaus von Junkers mit der Referenz 9.11.01.02 ausreichend Besonderheiten. Die Abmessungen von 41 mm x 13 mm passen perfekt zum schwarzen Uhrenarmband aus Leder. Wer also eine hochwertige Dress Watch mit schwarzem Zifferblatt sucht, der findet in unserem Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test das perfekte Modell!

Die Junkers Baubaus kaufen

Diese mit 5 von 5 Sternen bewertete Junkers Dress Watchuhr (Referenz 9.11.01.02) mit Automatikwerk jetzt für 599 € kaufen:

Das Uhrwerk: Miyota 9132 im Test

Beim Uhrwerk in der Junkers Baubaus handelt es sich um das Miyota 9132. Dieses Kaliber sorgt etwa für den Funktionsumfang von Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige. Bei diesem Werk handelt es sich um ein Automatikwerk, das häufig in Dress Watchen von Junkers zum Einsatz kommt. In der 9.11.01.02 sorgt dieses Automatik-Uhrwerk für eine sehr gute Präzision! Das macht sich auch bei der Bewertung mit 5 / 5 Sternen bemerkbar.

Wer nicht auf die Junkers Baubaus mit der Referenz 9.11.01.02 festgelegt ist und einfach nur eine Dress Watch mit einem Miyota 9132 Uhrwerk sucht, der findet auch eine ganze Reihe weiterer Automatikuhren mit diesem Uhrwerk in unseren Testberichten. Das Miyota 9132 in diesem Modell macht für 599 € aber eine sehr gute Figur.

Elegante Automatikuhren im Dress Watch-Stil findet man nicht sehr häufig. In unserem Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test war das Miyota 9132 Kaliber ein absolutes Alleinstellungsmerkmal - gerade auf Grund der für dieses Automatikwerk verhältnismäßig geringen Bauhöhe der Baubaus von nur etwa 13 mm.

Die wichtigsten Infos zum Uhrwerk in der Junkers Baubaus:

  • Aufzugsart: Automatik
  • Kaliber: Miyota 9132
  • Gangautonomie / Gangreserve: 40 Stunden
  • Bewertung: 5 / 5 Sterne

Das Design der Junkers Baubaus

Elegant und trotzdem alltagstauglich: Die Baubaus von Junkers mit schwarzem Armband aus Leder passt perfekt zu jedem Anlass! Das schwarze Zifferblatt passt hervorragend zum Design der 41 mm großen Dress Watch. Elegant wirkt die Uhr auch dank der Anstoßbreite des Lederarmbands von 20 mm. Mit einem Gewicht von ca. 150 g ist die Junkers 9.11.01.02 zwar kein Fliegengewicht. Elegante Dress Watchen mit Lederarmband haben aber praktisch immer ein ähnliches Gewicht.

Das Gehäuse der Baubaus hat etwa die Abmessungen 41 mm x 13 mm. Auf dem Gehäuse befindet sich kratzfestes Hesalit, durch das man das schwarze Zifferblatt perfekt ablesen kann. Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige tragen natürlich auch mittelbar zum Design der Uhr bei. In unserem Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test waren wir vom Design dieser Junkers Automatikuhr absolut angetan.

Das Uhrenarmband der Junkers Baubaus 9.11.01.02 hat eine Breite von 20 mm. Das Armband besteht aus Leder, was für die Wasserdichtigkeit von rund 5 bar / 50 m sorgt, und ist schwarz. Trotz des hochwertigen Armbands wiegt die Uhr nur ca. 150 g. Elegante Automatikuhr gesucht? Dann ist dieses Modell genau die richtige Armbanduhr!

>> Zu unserer Uhren-Empfehlung

Die entscheidenden Punkte bei Design und Gestaltung:

  • Uhren-Typ: Elegante Dress Watch
  • Gewicht inkl. Armband: ca. 150 g
  • Ursprungsland: Deutschland

Ausstattung: Hesalit, Lederarmband und 41 mm Gehäuse

Wer eine Dress Watch als Automatikuhr sucht, der findet mit der Junkers 9.11.01.02 eine sehr gute Uhr. Die Ausstattung ist für den Preis von 599 € mehr als in Ordnung.

Elegante Uhren mit 20 mm Lederarmband gibt es viele - mit schwarzem Zifferblatt und schwarzem Armband sinkt die Auswahl dann aber schon. In unserem Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test hat diese Dress Watch mit Automatikwerk vor allem auf Grund der hochwertigen Ausstattung und der Funktionen (Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige) die gute Bewertung von 5 / 5 möglichen Sternen erreicht.

Elegant ist auch das Design der Uhr aus Deutschland. Das Gehäuse misst stolze 41 mm ohne Krone und ist wasserdicht bis maximal 5 bar / 50 m. Der 41 mm Durchmesser wird durch die 20 mm Armbandbreite wieder etwas relativiert. Auf dem schwarzen Zifferblatt der Junkers Baubaus befindet sich Hesalit. Mit einer Bauhöhe von rund 13 mm ist die Uhr angenehem flach und trägt sich dank des schwarzen Lederarmbands im Alltag sehr angenehm.

Wichtige Ausstattungsmarkmale der Junkers Baubaus:

  • Größe der Uhr: 41 mm x 13 mm
  • Uhrenarmband: schwarzes Lederarmband mit 20 mm Anstoßbreite
  • Zifferblatt: schwarz mit Hesalit
  • Funktionen: Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige
  • Wasserdichtigkeit / Wasserresistenz: 5 bar / 50 m

Die Junkers Baubaus kaufen

Diese mit 5 von 5 Sternen bewertete Junkers Dress Watchuhr (Referenz 9.11.01.02) mit Automatikwerk jetzt für 599 € kaufen:

Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test: Preis / Leistung und Fazit

In unserem großen Automatikuhren Test haben wir diese Dress Watch mit Ursprung Deutschland genau unter die Lupe genommen. Im Junkers Bauhaus 9.11.01.02 Test konnte sich die 9.11.01.02 sehr gut schlagen und erreichte stolze 5 von 5 möglichen Sternen im Test bei einem Preis von 599 €. Damit gehört diese Junkers Uhr zu den besten von unserer Redaktion getesteten Uhren mit Automatikwerk überhaupt.

Elegante Dress Watchen von Junkers gibt es einige, wobei viele dieser Automatikuhren dann auch das Miyota 9132 Uhrwerk verbaut haben. Die "Baubaus" von Junkers überzeugt vor allem durch das gute Preis/Leistungs-Verhältnis, aber auch durch die Kombination aus schwarzem Blatt mit schwarzem Armband.

Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige sprechen bei diesem Modell absolut für sich. Für den äußerst fairen Preis von 599 € bekommt man mit der Junkers Baubaus, Referenz 9.11.01.02, eine hochwertige Dress Watch mit Hesalit, schwarzem Armband aus Leder mit 20 mm Armbandbreite. Zudem ist diese Junkers Automatikuhr auch noch bis 5 bar / 50 m wasserdicht.

Der gute Funktionsumfang der Uhr (Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige) wird durch das Miyota 9132 Uhrwerk ermöglicht. Trotz der Abmessungen von 41 mm x 13 mm wiegt die Uhr nur ca. 150 g. Alles in allem bekommt man also mit der Junkers Baubaus eine sehr gute Automatik-Dress Watch für den Preis von nur 599 €. Elegant soll es sein? Dann ist diese Uhr mit Datum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige genau das richtige Modell.

Produktdaten

AufzugAutomatik
HerstellerJunkers
Durchmesser41 mm
ArmbandLeder
GlasHesalit
KaliberMiyota 9132
StilElegant
UrsprungDeutschland
Gangreserve40 Stunden
Wasserdicht5 bar / 50 m
Gehäusehöhe13 mm
Armbandfarbeschwarz
Zifferblattschwarz
Anstoßbreite20 mm
TypDress Watch
Gewichtca. 150 g
ModellBaubaus
Referenz9.11.01.02
FunktionenDatum, Gangreserve-Anzeige & 24h-Anzeige

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *